Spendenübergaben

5.000 Euro an regionale Organisationen verteilt

Spendenübergabe
Standortleiter Michael Braunreuther hatte die ehrenvolle Aufgabe im Beisein der Betriebsräte Wolfgang Drechsler und Annke Gräbner die zahlreichen Vertreter der Spendenempfänger die symbolischen Schecks zu überreichen. Dabei unterstrich Braunreuther die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements in der heutigen Zeit und bedankte sich bei allen für ihre Tätigkeit. Siemens Healthineers wisse das überaus zu schätzen und unterstützt dies gerne.

Fünf Vereine
1000 Euro erhielt der Kemnather Kinderschutzbund, vertreten durch Marion Götz und Christa Würtenberger. Der Verein „Stiftland Sternenkinder“ bekam ebenfalls 1000 Euro überreicht, die Beatrix Kempf in Empfang nahm. Weitere 1000 Euro gingen an die Arbeitsgemeinschaft Spina Bifida und Hydrocephalus, vertreten von Helga Dippel. Unterstützt wurde auch die DKMS (ehemals deutsche Knochenmark Spenderdatei) mit 1000 Euro, die Karin Pöllath, Johannes Bauer und Sandra Schmelber entgegennahmen. Ebenso wurde das Albert Schweitzer Hospiz in Bayreuth bedacht, welches Iris Koch und Silvia Spitzl vertraten.

Großes Engagement
In ihren Dankesworten gingen die Spendenempfänger jeweils kurz auf ihr Engagement in ihrer Einrichtung bzw. in ihrem Verein ein und berichteten von ihrer täglichen Arbeit. Oftmals stoße man schnell an die Grenzen des finanziell machbaren, wodurch man sich großartig auf die Unterstützung von Siemens Healthineers freue und sich dafür bedankt.

5.000 Euro an regionale Organisationen verteilt

Auch in diesem Jahr spendete Siemens Healthineers 5000 Euro an fünf gemeinnützige Organisationen aus der Region rund um Kemnath